Cassy Geb. 23.11.2003 Gest. 03.06.2008

   Sie war ein Engel auf Erden.Sie war unser Sonnenschein und die grosse Schwester von Ginger.

   Cassy hat uns bei der Erziehung von Ginger tatkräftig mitgeholfen, so das wir nicht viel dazu

   beitragen mussten.

   Ihre Halbschwester Lucy, hat sie in der Familie, ohne zu murren, aufgenommen.

   Sie war und ist meine liebe Lehrerin, die mir immer zur Seite steht. Ich bin dankbar, das so eine

   gütige Seele meinen Weg Begleitet.
   Sie ist leider viel zu früh und plötzlich von uns gegangen.  

 

 

 

 

 

 

 

                                                                Saskia Geb.01.01.1997  Gest. 16.06.2010

Saskia war eine besondere Katze. Sie konnte stundenlang auf dem Rücken liegen und sich den

Bauch kraulen lassen, wie ein Hund. Weil sie so viel Unsinn im Kopf hatte, kam nie Langeweile zu Hause auf.

Sie brachte immer lebende oder tote Mäuse mit nach Hause, damit wir "nicht verhungern". Als wir unseren  

Teich bekamen, müssten auch neben den Fischen auch Frösche rein, die sie uns unversehrt auf die

Terrasse legte. 

Unser Fridolin, der Frosch, ist immer noch bei uns.

Wir werden sie niemals vergessen und sie wird immer in unserem Herzen bleiben.

 

 

    

 

 

                 Das ist unser Fridolin. Verstorben April 2014

 

 

 

 

 


Das ist Lucy, sie kam mit zweieinhalb Jahren zu uns. Damals war sie körperlich und seelisch krank,

sie hatte es nicht gut bei der Familie, bei der sie war. Wir sind froh, daß sie ihren Platz bei uns gefunden hat.

Sie ist eine liebenswürdige, verschmusste Persönlichkeit und wie man auf dem Foto sehen kann, hat sie 

sich zu einem zufriedenen und schönen Hund entwickelt. 

 

 

 

 

 

 

Ginger Geb.07.12.2005 Gest. 20.09.2018


Nun kommen wir zur unseren Clown. Ginger, die kleine Schwester von Cassy,  ist unser Fels in der

Brandung, nichts und niemand kann sie aus der Ruhe bringen. Am liebsten ist sie überall dabei und möchte,

immer "action" haben. Wenn es zu ruhig ist, werden die Katzen zum Fitness aufgefordert, damit die immer "fit

und schlank" bleiben. Ist das erledigt, müssen die Stofftiere durch die Gegend getragen werden. Dabei fordert sie,ihre Schwester Lucy zum spielen auf, in dem Ginger ihr die Stoffhasen unter ihrer Nase hält.      

 

 

 

 

 

Friedlich im hohen Alter von über 20 Jahren eingeschlafen. April 2014

 

Franziska ist die älteste von unseren Tieren. Sie genießt es, den grössten Hundekorb zu belegen oder

verlassene  Hundenäpfe zu leeren, von denen sie sich selbstverständlich auch nicht weg jagen läßt. Mit hoch  

erhobenen Kopf stolziert Sie, wie eine Prinzessin, an den Hunden vorbei. 

Franziska und Saskia haben, wir aus einem Tierheim übernommen.

 

  

 

 

 

 

 

 

Unsere Fay, sie ist die Jüngste, hat im Moment sehr viele Namen (Kroko, Schnappi, Speedy Gonzales)

Sie hält alles im Trab, wenn einer von den grossen Hunden nicht mit ihr spielt, dann muss die Katze
herhalten. Im Moment ist vor ihr nichts sicher und sie im nächsten Augenblick überlegt, was man noch alles anstellen kann. Jetzt haben wir zwei Clowns. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch unsere Fische, deren Namen hier zu nennen, den Rahmen sprengen würde. Trotz der geringen Größe unseres Gartenteiches, hindert es sie nicht, fleißig Nachwuchs in die Welt zusetzen.

 

 

 

 

 

 

                                        Lucy             Cassy                Ginger